Argentinien - Córdoba

  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc
  • $desc

Projektbeschreibung

Das „Centro de Educación Complementaria José de Nazareth“ (CECJN) ist ein Projekt, das von der Fundación 180 betrieben wird, einer kleinen Hilfsorganisation, welche von Jugendlichen gegründet wurde.

Das „Centro“ hat es sich zu Aufgabe gemacht die Bildung und Erziehung von Kindern aus sozial schwierigen Verhältnissen zu verbessern, um diesen Kindern einmal nach der Schule eine vernünftige Weiterbildung und ein besseres Leben zu ermöglichen. Dies soll durch ergänzenden Unterricht, aber auch Kulturveranstaltungen erreicht werden.

 

Einsatzbereiche

Das „Centro“ hat einen Kindergarten und eine Nachmittagsbetreuung für Schulkinder, in denen der Freiwillige mitarbeitet. Das beinhaltet verschiedene Aufgaben, die individuell abgesprochen werden können, sowie die Unterstützung der Lehrer in den Klassen.

Außerdem kann der Freiwillige sich eigene Projekte oder Aufgaben suchen, wie z.B. der projekteigene Gemüsegarten.

 

Anforderungen

Der Freiwillige muss mit armen und sozial benachteiligen Menschen arbeiten können und sowohl mit Erwachsenen wie auch Kindern klar kommen. Erfahrung in der Jugendarbeit ist sicher hilfreich. Außerdem muss er selbstständig arbeiten können und bereit sein auch außerhalb seiner eigentlichen Arbeitszeiten an Veranstaltungen und Ausflügen teilzunehmen.

 

 

Córdoba (Argentinien)

Córdoba ist die zweitgrößte Stadt Argentiniens und hat etwa 1,3 Millionen Einwohner. Sie liegt etwas nördlich im Zentrum des Landes. La Calera, wo dass „Centro“ liegt, ist westlich vom Zentrum der Stadt